Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Nun habe ich auch das Koken CMS installiert und das war ziemlich easy. Das dachte ich nicht, dass es so einfach ist mit der Installation.

Koken ist eigentlich ein Fotografen-CMS und eignet sich gut für ein Foto-Blog. Ich will mal sichten, was ich damit alles erreichen kann und ab und an kann man hier gerne bloggen. Ich habe doch gleich Disqus-Kommentare installiert und schaue es mir hiernach mal im Frontend an. Zudem gilt es gleich, Kategorien und die Tags hinzuzufügen.

Wie ich sichten kann, kann man auch Medien oder Code einfügen und das muss ich noch ausprobieren.

Koken spricht kein Deutsch und man hat nur ein paar Design wie man sichten kann.

Plugins gibt es kaum welche und wie das Design im Frontend aussieht, werde ich gleich sehen können. Was mir gleich nicht passt, dass wenn man ein Zitat einfügt, so kann man nicht mit dem Cursor weiter normal schreiben und bleibt drin im Zitat. Das ist nicht gut und verzögert das Schreiben um Sekunden, um wieder zu wechseln.

Ich publiziere jetzt mal, um mich davon zu überzeugen, dass es funktioniert. Mit Markdown hätte ich hier lieber gearbeitet. Übrigens mein Hauptblog ist Internetblogger.de.

by Alexander Liebrecht